cataract-diagnostik.htm Cataract (Grauer Star)

Unsere Patienteninformationen:
Erkrankungen der Augenlinse

Leistungen Augenarztpraxis Wiesloch
Leistungen

Cataract (Grauer Star)


Operation

Die Cataract-Operation erfolgt durch einen kurzen operativen Eingriff in örtlicher Betäubung. Dabei wird die eingetrübte Linse in ihrer Hülle, dem Kapselsack, mit Hilfe eines Ultraschallgerätes (Phakoemulsifikation) zerkleinert und dann abgesaugt. In den leeren Kapselsack hinein wird dann die Kunstlinse in der für das Patientenauge passenden Stärke implantiert.

Durch einen feinen Schnitt am Rand der Hornhaut wird mit einem Ultraschallgerät die eingetrübte Linse schmerzfrei zerkleinert und gleichzeitig abgesaugt.

Dieser Eingriff dauert etwa 15 Minuten. Der Patient kann in der Regel anschließend direkt nach Hause gehen. Das operierte Auge bleibt dann für eine Nacht mit einem Verband bedeckt. Dieser wird dann am folgenden Tag bei der Nachkontrolle entfernt.

Die Kunstlinse sitzt nun an der Stelle, an der sich vor der Operation die eingetrübte Linse befand. Der Patient kann nun wieder “klar“ aus dem Auge herausschauen.

Um eine gute Heilung zu gewährleisten, müssen für etwa 2 Wochen Augentropfen oder Augensalbe genommen werden. Die Patienten können allerdings bereits am Folgetag der Operation ihren gewohnten Tätigkeiten nachgehen. Lediglich stärkere körperliche Belastungen, wie z. B. das Tragen von Lasten o.ä., sollten für eine Woche vermieden werden.

Sollten Sie Fragen zu diesem Thema haben, informieren wir Sie gern im Rahmen einer augenärztlichen Untersuchung.

Augenzentrum Kraichgau